Archive: 29. Oktober 2021

Gürtelprüfung bestanden!

9 junge Judoka unseres Vereins absolvierten nach kurzer aber intensiven Vorbereitungszeit ihre jeweilige Gürtelprüfung.

Nach der langen Coronapause stand am letzten Trainingstag vor den Herbstferien die lang ersehnte Gürtelprüfung an – teilweise warteten die Jüngsten bereits über ein Jahr darauf ihren ersten Gürtel entgegen zunehmen. Dank einer guten Vereinskooperation mit dem befreundeten Verein BC-Wegberg war dies möglich, welcher auch den Prüfer stellte.

Mit Berücksichtigung der Corona bedingten festgelegten Hygiene- und Schutzmaßnahmen und mit großer Nervosität bestanden alle 9 Judoka und die Judoka aus Wegberg ihre jeweilige Prüfung – ein Mix aus der Fallschule, Würfen, Haltegriffen und Hebel (ab 5. Kyu) sowie verschiedene Anwendungen mit Kontern, Wurfverkettungen und Übergängen vom Stand in Boden. Alle zeigten eine super Leistung und ließen sich bei Nachfragen auch nicht aus dem Konzept bringen, sodass sie stolz ihre Gürtelfarbe wechseln konnten.
Die neuen Kyu-Grad-Träger unseres Vereins (JSC-Erkelenz) sind:
weiß-gelb (8. Kyu): Fynn Kretschmer, Lennart Müther, Noah Picken, Ronja Rosenthal und Emilia Spelten.
gelb (7.Kyu): Lukas Arnolds.
orange (5. Kyu): Relana Hensel.
orange-grün (4. Kyu): Nick Abbasi und Niklas Borgs

5. Platz für Niklas Borgs – BEM U15

Auf der Bezirkseinzelmeisterschaft U15 zeigte Niklas Borgs ( -43kg) eine gute Leistung- nach der langen Coronapause kehrt langsam wieder Routine ein.

Nach zwei Freilosen und einem knapp verlorenen Kampf landete Niklas in der Trostrunde, in welcher er um den 3. Platz kämpfte. Hier konnte er seine Leistung abrufen und kontrollierte seinen Gegner mit gutem Griffkampf und Angriffen mit seiner Lieblingstechnik Seoi-nage, sodass er seinem Gegner schnell eine Passivitätsstrafe einhandelte. Leider entschied der Gegner nach Hälfte der Kampfzeit durch eine Unaufmerksamkeit von Niklas den Kampf mit Ippon für sich.

Demzufolge platzierte sich Niklas mit einem guten 5. Platz und seinem bisher besten Ergebnis auf der BEM.